Black Mandel

Der neue Mandel kommt am 12. November bei Heyne und ich kann’s kaum erwarten. Ich behaupte: Der zweite Teil der Mandel-Reihe ist ein bisschen düsterer, aber in seinen Vorstellungen von Freundschaft, Humor und einer opportunistischen Gesellschaft noch konkreter geworden, selbst wenn diese Gesellschaft dieses Mal überwiegend in Norwegen angesiedelt ist.

Zur Handlung:
Bevor sich Mandel und Singer endgültig an ihren Marotten und der maroden Auftragslage ihres vor einem Jahr gegründeten Detektivbüros aufreiben, werden sie nach Norwegen auf ein Black-Metal-Konzert eingeladen. Sie schaffen es zwar bis nach Bergen, aber nie bis auf das Konzert. Nach einer durchzechten Nacht haben sie nicht nur schon wieder die gleiche Frau im Visier, sondern sind ins Zentrum einer Fehde von ortsansässigen Black-Metal-Bands gerückt. Auf der Suche nach dem verschwundenen Altblackmetaller Baalberith müssen sich die beiden mal gründlich überlegen, wie sie eigentlich zum Thema Glaube, Liebe, Widerstand stehen, bevor sie sich noch tiefer in die Scheiße reiten.

Black Mandel bei amazon.de vorbestellen